Mixed-Team mit Sieg und Niederlage

Auswärts konnte unser Mixed-Team einen Sieg einfahren. Im zweiten Spiel setzte es jedoch eine Niederlage.

 

ATV Steyr 2 – UBL 0 : 3 (24:26, 23:25, 19:25)

Anders als beim Aufeinandertreffen in der Vorrunde konnten die Steyrer nicht nur mithalten sondern hätten mit etwas Glück nicht nur einen Satz sondern auch das Spiel gewinnen können.Unsere Mannschaft zeigte zwei Sätze lang nicht die Tugenden, die sie in den vergangenen Spielen ausgezeichnet hatten. Es bedurfte nicht nur eines kleinen Quentchen Glücks sondern auch eines Kraftakts die ersten beiden Sätze zu gewinnen. Etwas klarer waren die Fronten im Entscheidungssatz. Es wurde weniger gekünstelt, der Spielaufbau war sicherer und die Angriffe effektiver.

 

ÖTB Kirchdorf – UBL 3 : 1 (25:20, 22:25, 25:18, 25:23)

Im zweiten Spiel machte sich bald die dünne Personaldecke bemerkbar. Währed die Kirchdorfer Alternativen bei den Herren aufbieten konnten, hatten wir keine Wechselmöglichkeiten. Außerdem hatten wir – krankheitsbedingt – auch auf der Zuspielposition keine Doppelbesetzung. Die Gegner punkteten vor allem über einen ihrer Angreifer konstant, da hatten wir beim Block kaum Erfolge. Besser kamen wir ins Spiel, als wir bei den Angriffsaktionen mehr unsere Damen forcierten und damit die Männer etwas entlasteten. Es war eine deutliche Leistungssteigerung des gesamten Mixedteams gegenüber der ersten Partie zu sehen, allerdings war auch ein Klasseunterschied zwischen den Absteigern aus der Gruppe B und den bisherigen Gegnern erkennbar.

 

Bericht: Walter Gärtner